„Der Mensch ist, was er isst“ : Natur und Kultur der Ernährung aus anthropologischer Sicht

Das berühmte Zitat Ludwig Feuerbachs „Der Mensch ist, was er isst.“ bietet den Anlass zu einer kleinen Reise durch die Wissensgeschichte und die Evolution. Aus einer anthropologischen Sicht lässt das Zusammenspiel von Natur und Kultur die menschliche Identität entstehen, weil beide Körper und Geist durch Nahrung beeinflussen. Die entscheidende Frage für Kant ist: Was ist der Mensch? Dieser Beitrag versucht Antworten aus historischer und biologischer Perspektive zu geben.

“Man is what he eats” – this famous statement by the German philosopher Ludwig Feuerbach allows a little journey through the history of science and the history of life (evolution). From an anthropological perspective, the interaction of nature and culture constructs human identity because both influence the human body and mind by means of nutrition. The philosophical question according to Kant is: “What is man?” This paper tries to provide some answers from a historical and from a biological perspective.

Logo

Cite

Citation style:
Ingensiep, H.W., 2007. „Der Mensch ist, was er isst“: Natur und Kultur der Ernährung aus anthropologischer Sicht. Essen im Blick. Ein interdisziplinärer Streifzug. https://doi.org/10.17185/duepublico/73786
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export