Transkultureller Dialog und die Wiedererfindung globaler Demokratie : Ein Gespräch mit Jan Aart Scholte

Kosmopolitische Begründungen für globale Demokratie sind angesichts der kulturellen und weltanschaulichen Diversität in der heutigen Welt in der Krise. Jan Aart Scholte, der im November 2013 am Käte Hamburger Kolleg einen transkulturellen Dialog inszenierte, will als Alternative Reflektionsräume schaffen, in denen sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer jenseits der konventionellen, westlich dominierten Routinen auf grundlegende Normen und Prinzipien globaler Demokratie diskursiv verständigen können.

Logo

Cite

Citation style:
Transkultureller Dialog und die Wiedererfindung globaler Demokratie: Ein Gespräch mit Jan Aart Scholte, 2015. . Globale Kooperationsforschung. https://doi.org/10.17185/duepublico/70470
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export