Die Substitution von Magnesium zur Entschwefelung von Gusseisen : Ein Weg globale Abhängigkeiten in der Eisengussindustrie zu verringern

GND
1203409613
LSF
1079
Affiliation
Universität Duisburg-Essen, Institut für Technologien der Metalle, Duisburg
Deike, Rüdiger;
ORCID
0009-0003-1199-1428
LSF
61248
Affiliation
Universität Duisburg-Essen, Institut für Technologien der Metalle, Duisburg
Adhiwiguna, Ida;
Affiliation
Fritz Winter Eisengießerei GmbH & Co. KG, Stadtallendorf
Walz, M.

In der Welt haben ab 2003 im Bereich der nicht energetischen Rohstoffe extreme Preissteigerungen in sehr kurzen Zeitabständen stattgefunden, die in dieser Form bis dahin unbekannt waren. Es handelte sich hier um Preissteigerungen, die durch die enorme globale Nachfrage, in Folge der  industriellen  Entwicklung in China, hervorgerufen wurden. Aufgrund dieser Tatsache kommt China aktuell in vielen Bereichen, so auch beim globalen Rohstoffverbrauch und bei der Rohstoffproduktion die mit Abstand wichtigste Rolle auf der Welt zu. Darüber hinaus sind die Märkte für nichtenergetische Rohstoffe heute nicht selten durch Oligopole und zum Teil auch Monopole geprägt.
Somit haben sich globale Abhängigkeiten entwickelt, durch die extreme wirtschaftliche Störungen in kürzester Zeit  hervorgerufen werden können. Vor  diesem  Hintergrund gibt es in der EU politische Forderungen und Überlegungen mit dem Ziel, die Unabhängigkeit Europas in der Rohstoffversorgung (z.B. Critical Raw Material Act) wieder zu stärken. Die Umsetzungen dieser Strategien, sofern sie überhaupt realisierbar sein werden, werden eher in Jahrzehnten als in Jahren erfolgen können. In der aktuellen Situation können Unternehmen darauf aber nicht warten und müssen sich selbst darum kümmern, sich schnelleraus Abhängigkeiten von bestimmten Rohstoffen zu lösen.
Die einzige wirkliche Alternative, die sich hier anbietet, ist die Substitution des ursprünglichen Rohstoffes durch leichter verfügbare  heimisch oder eventuell  recycelte Rohstoff  oder durch konstruktive  Veränderungen der Produkte, so dass kritische  Rohstoffe überhaupt  nicht mehr benötigt werden
In dem vorliegenden Beitrag wird ein Beispiel gezeigt, wie  Magnesium als  Entschwefelungsmittel bei der Herstellung von Gusseisen mit Kugelgraphit mit einem neuen innovativen  Verfahren  zur  Entschwefelung substituiert werden kann. Es wurde eine Anlage zum automatisierten Einblasen von kalkbasierten Entschwefelungsmitteln in eine Eisenschmelze entwickelt und in Betrieb genommen. Mit diesem Verfahren wird eine Reduzierung der Entschwefelungskosten, ein Schutz des kritischen Rohstoffs Magnesium bei  gleichzeitig geringeren Energieverbräuchen sowie CO2-Emissionen und damit eine Erhöhung der Rohstoffeffizienz erreicht.

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Rights

License Holder:

Verein Proguss Austria

Use and reproduction:
All rights reserved