Graffiti und Gender

Häuser, Friederike;
Affiliation
Institut für Diversitätsstudien, TU Dortmund
Moritz, Florian

„Graffiti writing itself is not sexist, racist, or classist. Graffiti is a game that anyone can
play.“ Diese Aussage der New Yorker Sprüherin Miss 17 stellt die Graffitiszene als eine heterogene und inklusive Szene dar, die keine Diskriminierung kennt (Pabón-Colón 2018: xi). Ist das heute noch so?

Zur Startseite

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:
This work may be used under a
CC BY 4.0 LogoCreative Commons Attribution 4.0 License (CC BY 4.0)
.