DuEPublico 2

Dies ist unser neues Repositorium, derzeit für E-Dissertationen und ausgewählte weitere Publikationen. Weitere Informationen...

Performance Improvement Through Benchmarking for Small and Medium Manufacturers (SMM)

Badi, Ibrahim Ahmed

Die wichtigsten Kostenfaktoren innerhalb einer Lieferkette lassen sich drei Kategorien zuordnen: Produktions-, Transport-und Lagerkosten. Die Strukturen dieser operativen Kosten im Hinblick auf die Gesamtkosten variieren stark je nach Industriesektor. Produktionskosten stellen dennoch die höchste Kostenart in fast allen Branchen dar, weniger bedeutend folgen danach jeweils die Transport- und Lagerkosten. Die Optimierung einer dieser Kategorien ohne Rücksicht auf die anderen kann zur Erhöhung der Gesamtkosten sowie der allgemeinen Leistungsfähigkeit führen. Diese Dissertation befasst sich mit dem „production distribution problem“ wobei synchronisierte Strategien entwickelt werden können, um die Leistung der Supply Chain zu verbessern und gleichzeitig die Gesamtkosten zu minimieren. Dazu wurde eine Fallstudie aus der Realität untersucht, nämlich das Praxisbeispiel eines Herstellers von Waschmitteln. Zwei Hauptszenarien werden bewertet. Das erste Szenario ist der konventionelle Plan, wobei die Hersteller dominieren. Dies bedeutet, dass der Hersteller findet seinen eigenen optimalen Job-Scheduling-Plan, während die Distribution versucht mit Hilfe dessen ihren optimalen Plan zu finden. Dadurch erhöhen sich die Distributionskosten. Das zweite Szenario betrifft die Synchronisation der Produktions-, Lagerhaltungs- und Transportzeitpläne. Ein zu diesem Zweck entwickeltes Java-Programm und die Job-Scheduling-Software Simal wurden für die Modellierung der konventionellen und integrierten Szenarien verwendet. Beide Szenarien wurden verglichen und validiert. Die Fallstudie betrachtet mehrere Produkte sowie ein schwer zu planendes flowshop- System. Die Ergebnisse zeigen, dass die Gesamtkosten, einschließlich der Einrichtungs-, Lager- und Transportkosten, minimiert werden können, wenn das synchronisierte System angewendet wird.

The main cost factors within a supply chain can be put into the categories of production, transportation, and inventory costs. The composition of these operational costs relative to total costs varies largely by industry. However, production cost is the largest of all in almost all the industries, followed by transportation and inventory costs. Optimizing one of these categories without consideration of the others may increase the total cost and reduce the overall performance. This dissertation deals with the production distribution problem of developing synchronized strategies to improve the supply chain performance and to minimize the total cost. A real case study is investigated. This real-life case study is a powder detergent plant located in Libya. There are two main scenarios evaluated. The first scenario is the conventional plan, where the manufacturer dominates. This means the manufacturer finds his own optimum job-scheduling plan, and the distributor tries to find the optimum plan according to it. This will increase the distribution cost. The second scenario involves synchronizing the production, inventory and transportation schedules. A Java program and SimAl (job-schedulingsoftware) were constructed for modelling conventional and integrated scenarios. The two scenarios were compared and validated. The case study considered multiple products and a flowshop system which is difficult to schedule. The results show that the total costs, including setup, inventory and transportation, can be minimized when the synchronized system is applied.

Preview

Share and cite

Citation style:

Badi, Ibrahim Ahmed: Performance Improvement Through Benchmarking for Small and Medium Manufacturers (SMM). 2013.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export