Medienpolitik in Post-Konfliktstaaten : Beiträge zum politischen Wiederaufbau am Beispiel von Afghanistan

Das seit Jahren anhaltende Medienengagement in Bosnien, Kambodscha und Afghanistan hat sein Ziel immer noch nicht erreichen können. Die von der Internationalen Gemeinschaft finanzierten Medien sind unter den Einfluss verschiedener Interessengruppen und ehemaliger Kriegsparteien geraten und erfüllen nicht ihren Auftrag, sondern gefährden unter Umständen sogar den brüchigen Frieden. Doch wie kann man Programminhalte lokaler Medienorgane dem Einfluss nicht demokratisch legitimierter „pressure groups“ entziehen? In diesem Zusammenhang stellt sich auch die Frage, ob Medienfreiheit uneingeschränkt ein wichtiger Aspekt der Friedenkonsolidierung sein muss, oder ob die Friedenskonsolidierung nicht sogar eine kontrollierende Rolle des Staates zum Zwecke der Konflikteindämmung erfordert. Welche konstruktive Rolle kann der Staat beim Aufbau der Medienlandschaft einnehmen? Ist die Stärkung der Zivilgesellschaft mittels unabhängiger Medien für Friedensprozesse in fragilen Staaten konstruktiv oder destruktiv? Sollte der Aufbau von Medienlandschaften innerhalb, oder außerhalb staatlicher Strukturen verfolgt werden?

The continuing media engagement in Bosnia, Cambodia and Afghanistan has not yet succeeded in achieving its goal. The media, often financed by the international community find themselves under the influence of various interest groups or former warring parties. They do not contribute to the promotion of "market democracy" and, sometimes, even endanger the fragile peace process. But how can the influence of illegitimate "pressure groups" on local media organs be hindered? The decisive question is, whether the absolute freedom of media is an important aspect of the peace consolidation, or whether the peace consolidation requires the state to play a controlling role for the purpose of conflict containment. Which constructive role can the state adopt to structure the media landscape? Is the empowerment of civil society through independent media in fragile states constructive or destructive for peace processes? And finally should the reconstruction of the media landscapes be fostered within state structures or outside of them?

Preview

Logo

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export