1980, Heft 2

Tagung in Bielefeld vom 20.-22.09.1979 zum Thema:

"Theorieansätze und Praxisbezug von Aus- und Fortbildungsmodellen in "Freizeitpädagogik" und "Tourismus" "

An der Tagung nahmen rd. 80 Vertreter aus dem In- und Ausland von 18 Aus- und Fortbildungskonzepten und Modellversuchen für "Freizeitpädagogik" und "Tourismus" an Fach-, Fachhoch- und Hochschulen sowie Fortbildungseinrichtungen teil.

Diese Konzepte und Modellversuche sind seit 1970 entwickelt worden. Sie befinden sich zum größten Teil noch in der Erprobung. Ziel der Tagung war, die Vertreter der Konzepte und Modellversuche in ein Gespräch zu bringen, einen Uberblick über den Stand der Entwicklung zu gewinnen und Gemeinsamkeiten wie Unterschiede in den Ansätzen zu ermitteln.

Insbesondere sollte versucht werden, grundlegende Bausteine und Strukturen für Aus- und Fortbildungsmodelle in "Freizeitpädagogik" und "Tourismus" sowie bildungs- und forschungspolitische Forderungen zu verdeutlichen.
Vorgestellt wurden Konzepte und Modellversuche von den Fachhochschulen Fulda, Hildesheim/Holzminden, Heilbronn, der Arbeitsgemeinschaft Ausbildung Animator Zürich, der Bundesvereinigung der Freizeitberufe e. V. in Fulda, der Sporthochschule Köln, der vom Kultusminister Nordrhein-Westfalen getragene Schulversuch zur "Doppelqualifikation" "Fach- bzw. Freizeitsportleiter/Allgemeine Hochschulreife", der Freien Universität Berlin, der Fernuniversität Hagen, der Universität Hamburg und der Pädagogischen Hochschule Westfalen-Lippe Abt. Bielefeld.

Im folgenden wird eine Auswahl von z.T. gekürzten Beiträgen der Tagung wiedergegeben.

In diesem Heft ist der 1. Teil zum Thema "Aus- und Fortbildungskonzepte in der Erprobung" aufgenommen. In den "Freizeitpädagogik" Mitteilungen 3/80 wird der 2. Teil zum Thema "Pädagogische Handlungskompetenzen für Freizeitberufe" abgedruckt.

Content

Logo

Cite

Citation style:
1980, Heft 2, 2009. . Freizeitpädagogik.
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export