Dynamik von Strukturen auf instabilen Oberflächen

Die Arbeit entwickelt eine Kontinuumstheorie für die Entstehung von Strukturen auf Kristalloberflächen, z.B. beim Wachstum aus Atom- und Molekularstrahlen oder bei der Zerstäubung durch Ionenbeschuß. Gemeinsames Merkmal der behandelten Beispiele ist die morphologische Instabilität der flachen Oberfläche. Die Dynamik jenseits des Regimes linearer Instabilität (kleiner Amplitude der Modulation) wird geprägt durch nichtlineare Terme. Je nach Charakter der Nichtlinearität können chaotisch fluktuierende Morphologien entstehen oder aber solche, die analog zu Reifungsphänomenen bei der Phasentrennung eine sich selbstähnlich vergröbernde Domänenstruktur aufweisen.

Preview

Cite

Citation style:
Rost, M., n.d. Dynamik von Strukturen auf instabilen Oberflächen.
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export