Einstellungen des Altenpflegepersonals zur Digitalisierung in der stationären Pflege am Beispiel „Smarter Lautsprecher“

  • Digitale Technologien werden zunehmend auch in der Pflege genutzt. Im Rahmen eines Mixed-Methods-Designs wurden die Einstellungen von Altenpflegekräften zur Einführung digitaler Technologien insbesondere von "Smarten Lautsprechern" ("Smart Speaker" genannt) untersucht.
  • Die Befragten sahen den größten Nutzen von Smart Speakern in der Übersetzungsfunktion als Kommunikationshilfe mit Pflegebedürftigen. Geringeres Potenzial wurde in der Funktion der Aufgabenkoordination gesehen.
  • Die größten Bedenken wurden mit Blick auf den Datenschutz und die Gefahr, überwacht zu werden, geäußert.
  • Personen, die privat Smart Speaker nutzen, sowie generell die männlichen Befragten, stimmen der beruflichen Nutzung solcher Geräte eher zu. Als wichtige Voraussetzungen für deren Akzeptanz erweisen sich neben vorhandener Infrastruktur auch mitbestimmte Verfahren bei der Einführung und Nutzung der neuen Technologie sowie das Angebot von Weiterbildungen. Eine grundsätzliche Inakzeptanz ließ sich nicht feststellen.
Zur Startseite

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved