1981, Heft 2

Aus dem Inhalt:

I. Kulturelle Bildung und Freizeit
Ausführungen auf dem Internationalen Symposium in Aachen (22.-24.9.1980)

  1. Margret Fell: Ergebnisse
  2. Holger Grabbe/Wolfgang Nahrstedt: Mehr Freizeit - Mehr Kultur?
  3. Hans Rüdiger: Kulturelle Wende in der außerschulischen Bildung?
  4. Franz Pöggeler: Kulturelle Bildung als Problem der Freizeitpädagogik
  5. Walter Leirmann: Kulturelle Bildung in Belgien und den Niederlanden
  6. Kaspar Maase: Freizeit- und Kulturtheorie
  7. Kaspar Maase: Kulturarbeit als Element der Freizeitpolitik - Erweiterte Möglichkeiten der Arbeiterbildung
  8. Holger Grabbe: Kulturentwicklungsplanung als Freizeitplanung
  9. Hilmar Hoffmann/Dieter Kramer: Freizeitpolitik in der Großstadt - Probleme und Aufgaben


II. Freizeitfachleute trafen sich: Gesprächsergebnisse

  1. Pädagogik der offenen Situation: Spielplatzpädagogen (Frankfurt 19.-21.3.81)
  2. Zwischen Theorie- und Praxisorientierung: ELRA 5 (Bielefeld 27.-29.3.81)
  3. Administration - ein wachsenden Aufgabengebiet für Freizeitfachleute: Internationaler Workshop (Bielefeld 30.3.-1.4.81)
  4. Auf der Suche nach der Basis: ABA NW (Mönchengladbach 25./26.4.81)


III. Kommende Freizeit-Treffs

  1. Stadtteilkulturarbeit: Sommertagung der Kommission in Gysenberg (2./3.7.81)
  2. Internat. Spielpädagogen-Treffen Turin (31.8.-6.9.)
  3. Programmentwurf der Sommertagung (2./3.7.81)

 

  • fzp-aktuell
  1. Vorstandssitzung 30.3.81 (Bielefeld)
  2. Massenverhaftungen im KOMM (5.3.81)
  3. Entschließung der Kulturpolitischen Gesellschaft (30. 3. 81) 4. Resolution der Kommission "FZP" (30.3.81) 5. Innovationsgabe 1981 der Kulturpolitischen Gesellschaft (12.5.81)

 

  • Autorenspiegel
  • Themenvorschau

Logo

Cite

Citation style:
1981, Heft 2, 2015. . Freizeitpädagogik.
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export