Ausgewählte Nachhaltigkeitsaspekte und Effizienzpotenziale von Deckenkonstruktionen

Affiliation
Bergische Universität Wuppertal, Pauluskirchstraße 7, 42285 Wuppertal
Schöttler, Till;
GND
137258046
Affiliation
Bergische Universität Wuppertal, Pauluskirchstraße 7, 42285 Wuppertal
Helmus, Manfred;
GND
1026498384
Affiliation
Technische Universität Dortmund, August-Schmidt-Straße 8, 44227 Dortmund
Albus, Jutta

Der Klimawandel und der Umgang mit dessen Folgen zählen zu einer der zentralen Herausforderungen der Menschheit im 21. Jh. [1] Allein in Deutschland sind 41 Prozent der Treibhausgasemissionen auf den Bau und Betrieb von Gebäuden zurückzuführen [Stand: Juli 2021]. [2] Bei Stahlbetonbauten beträgt der Anteil von Deckenelementen ca. 45 – 55 Prozent der Gesamtbetonmasse. [3] Um den Ausstoß von Treibhausgasen zu verringern, bietet sich hier die Abwägung alternativer Konstruktionsmethoden an. Ziel ist es daher, verschiedene Deckensysteme hinsichtlich nachhaltiger Konstruktionsaspekte zu vergleichen und ausgewählte Umweltindikatoren zu betrachten. Im Fokus der Untersuchung steht das ganzheitliche Aufzeigen wesentlicher Parameter. Zu den verglichenen Deckensystemen gehören: Die Stahlbetondecke, Stahlbeton-Hohldielendecke, Holzbalkendecke, Brettstapeldecke, Holz-Beton-Verbunddecke und Ziegel-Einhängedecke. Ausgewählte Umweltindikatoren wie das Globale Erwärmungspotenzial-Total (GWPT), Nicht Erneuerbare Primärenergie-Total (PENRT), Erneuerbare Primärenergie-Total (PERT) etc. werden mittels ökologischer Betrachtung analysiert. Ergänzend werden u. a. Herstellungsprozesse und Recyclingpotenziale verschiedener Materialien identifiziert, relevante Kostenkennwerte gegenübergestellt, innovative Ansätze des ressourcenschonenden Bauens eingeordnet.

Climate change and dealing with its consequences are one of the central challenges of humanity in the 21st century. [1] In Germany alone, 41 percent of greenhouse gas emissions are attributed to the construction and operation of buildings (as of July 2021). [2] In the case of reinforced concrete structures, the proportion of ceiling elements accounts for approximately 45 – 55 percent of the total concrete mass. [3] To reduce greenhouse gas emissions, the evaluation of alternative construction methods is a viable option. The goal is to compare different ceiling systems in terms of sustainable design aspects and consider selected environmental indicators. The focus of the investigation lies in comprehensively demonstrating essential parameters. The compared ceiling systems include reinforced concrete ceiling, reinforced concrete hollow core slab, timber beam ceiling, cross-laminated timber ceiling, wood-concrete composite ceiling, and brick-inlay ceiling. Selected environmental indicators such as Global Warming Potential-Total (GWPT), Primary Energy Non-Renewable-Total (PENRT), Primary Energy Renewable-Total (PERT), etc., are analyzed through an ecological perspective. Additionally, manufacturing processes and recycling potentials of various materials are identified, relevant cost values are compared, and innovative approaches to resource-efficient construction are assessed.

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Rights

License Holder:

© 2023 die Autor:innen

Use and reproduction:
All rights reserved