Perioperatives Outcome und Kosten-/Nutzenrechnung von thoraxchirurgischen Operationen mit dem DaVinci-Roboter

Miskys, Daniela GND

Lungenkrebs gehört nach wie vor zu den häufigsten Krebserkrankungen, wobei die kurative Therapie zumeist in einer Resektion besteht. Dafür stehen verschiedene Operationstechniken zur Verfügung. Ziel dieser Arbeit war ein Vergleich des Outcomes und der Kosten zwischen offen operierten Patienten, Video-assistiert (VATS) und Roboter-assistiert (RATS) operierten Patienten vor dem Hintergrund des deutschen DRG-Systems. Hierfür wurden insgesamt 243 Patienten untersucht, die zwischen 2015 und 2017 in der Ruhrlandklinik Essen eine Lobektomie erhielten. 100 Patienten erhielten ein offene Thorakotomie, 79 eine Video-assistierte Lobektomie und 64 Patienten wurden Roboter-assistiert operiert. Beim Vergleich des Outcomes zeigten sich signifikante Unterschiede bezüglich der OP-Dauer (237,8 Min. für RATS, 172,6 Min. für offen operierte und 171 Min. für VATS) und der Anzahl der gelegten PDK’s (53,1% der RATS Patienten vs. 30% bzw. 25,3% bei offen operierten bzw. VATS Patienten). Dafür war die Liegedauer bei robotisch operierten Patienten signifikant niedriger als in der Gruppe der offen operierten Patienten (3,382 bzw. 4,133 Tage). Die Komplikationsrate war bei beiden minimalinvasiven OP-Techniken signifikant niedriger (8,9% VATS, 9,4% RATS) als bei den offen Operierten (21%). Bezüglich der Kosten zeigten sich signifikant höhere Kosten von durchschnittlich 10.014 € für robotisch operierte Patienten im Vergleich zu den offen operierten (8.200 €) oder Video-assistiert operierten Patienten (8.263 €). Des Weiteren liefert diese Arbeit Anhaltspunkte für eine niedrigere Konversionsrate bei robotisch-assistiert operierten Patienten. Dies ließ sich jedoch statistisch noch nicht bestätigen. Die Ergebnisse dieser Arbeit unterliegen einem gewissen Bias und sind daher nur limitiert verwertbar, so dass eine Folgearbeit unter Ausschluss der Lernphase und mit einer größeren Fallzahl wünschenswert wäre.

Background: The purpose of this study is to compare the outcome of patients undergoing a lobectomy either utilizing open procedure or VATS or RATS. The cost-benefit analysis was generated with consideration to the German compensation system. Methods: The database for the statistical evaluation includes 243 patients who received a lobectomy between January 2015 and April 2017. These patients are separated into three groups (open surgery n=100, VATS n=79, RATS n=64). There was no randomization, each patient was individually classified for the most suitable surgery procedure according to clinical aspects. To provide comparable data age, gender, ECOG-score, TNM-stage and some pulmonary function parameters (FEV1, FVC, DLCO) were recorded for each patient. Results: Regarding the duration of the surgeries, patients undergoing RATS were the longest (237,8 min) vs. VATS (171 min) and open surgery (172,6 min). RATS patients received significantly more often a peridural anesthesia for post-surgical pain treatment (53,1%) vs. open surgery (30%) and VATS (25,3%), but with a significantly shorter duration compared to open surgery (3,3 days vs 4,1 days). Minimal invasive surgery showed significantly fewer complications: 8,9% (VATS), 9,4% (RATS) vs. 21% (open surgery), but creates higher costs of material in contraposition of lower costs for hospital stay. The economic outcome revealed higher overall costs for RATS (10.014 €) vs. VATS (8.263 €) and open surgery (8.200 €). Conclusions: . Robotic surgery offers comparable results as video assisted thoracic surgery but is significantly higher in overall cost. Indications of possible advantages (e.g. less pain, less conversions) were seen, but the verification will require further studies with a higher case volume and exclusion of the learning curve in order to validate results. If RATS operations prove to be advantageous, other clinics could desire to begin offering this method. This would result in a higher demand and could motivate additional manufacturers to join the market, ending the present monopoly for the only current manufacturer and could lead to reduced material costs.

Cite

Citation style:
Miskys, D., 2020. Perioperatives Outcome und Kosten-/Nutzenrechnung von thoraxchirurgischen Operationen mit dem DaVinci-Roboter. https://doi.org/10.17185/duepublico/71676
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export