Bauhausbiographien. Die Künstlerin Lotte Marx-Colsman

Laufer, Ulrike GND

Im Jahr 1971 befand sich die Künstlerin Lotte Marx-Colsman im 64. Lebensjahr und endlich in einer Phase selbstbestimmten und freien Künstlerinnenlebens. Im selben Jahr legte die amerikanische Kunsthistorikerin Linda Nochlin mit ihrem Essay Why have there been no great women artists? den Grundstein zu einer neuen, auch und gerade die Frauen in den Fokus nehmenden Kunstgeschichte. Es folgte ein intensiver Diskurs um Kunst und Geschlecht. Seit den frühen 2000er-Jahren erlebt die Forschung über Frauen in künstlerischen Feldern einen Boom. Allerdings konzentriert sie sich noch größtenteils auf diejenigen Künstlerinnen, die Aufnahme in die großen Museen gefunden haben und damit für die Kunstgeschichte besonders interessant sind (Hassler 2017).

Share and cite

Citation style:

Laufer, Ulrike: Bauhausbiographien. Die Künstlerin Lotte Marx-Colsman. 2019.

Could not load citation form. Default citation form is displayed.

Rights

Use and reproduction:

Export