Was bringen StudienanfängerInnen mit? : Konzeptualisierung des Algebra- und funktionenbezogenen Vorwissens von Erstsemesterstudierenden in INT-Studiengängen

Moser-Fendel, Jeremias; Wessel, Lena; Klinger, Marcel GND

Zunehmende Heterogenität und hohe Abbruchquoten (z.B. Heublein & Schmelzer 2018) in MINT-Fächern sind äußere Rahmenbedingungen für Forschung am Übergang Schule-Hochschule in den vergangenen Jahren. Mathematisches Vorwissen von Studienanfängerinnen und -anfängern bewährt sich als guter Prädiktor für den Studienerfolg (z.B. Derr et al. 2018). An einer qualitativen Beschreibung des benötigten Vorwissens für ein MINT-Studium wird derzeit gearbeitet (z.B. Rach & Ufer 2018). Vielfach werden Studierenden unzureichende Fähigkeiten im Bereich der elementaren Algebra (z.B. Termumformungen) attestiert. Zur genaueren Analyse des auf Algebra und Funktionen bezogenen Vorwissens von Studienanfängerinnen und -anfängern in INT-Fächern wurde daher an der Universität Freiburg, ausgehend vom Testinstrument FALKE (Klinger 2018), ein Testinstrument entwickelt und erprobt. Die Ergebnisse einer Datenerhebung bei n=353 INT Studierenden (Umwelt- und Naturwissenschaften, Ingenieurswissenschaften und Informatik) werden dargestellt und diskutiert

Cite

Citation style:
Moser-Fendel, J., Wessel, L., Klinger, M., 2019. Was bringen StudienanfängerInnen mit?: Konzeptualisierung des Algebra- und funktionenbezogenen Vorwissens von Erstsemesterstudierenden in INT-Studiengängen. https://doi.org/10.17185/duepublico/49231
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export