Mercator-Professur 2017

Grosser, Alfred GND

Alfred Grosser wurde 1925 in Frankfurt geboren, emigrierte mit seiner Familie 1933 nach Frankreich und nahm die französische Staatsbürgerschaft an. Grosser studierte Politikwissenschaft und Germanistik und war ab 1955 Inhaber eines Lehrstuhls am Institut d’études politiques de Paris in Paris. 1992 wurde er als Studien- und Forschungsdirektor an der Fondation nationale des sciences politiques emeritiert. Ab 1965 arbeitete er für zahlreiche Zeitungen und Fernsehanstalten, schrieb politische Kolumnen für Tageszeitungen und setzte sich sehr für die deutsch-französische Verständigung ein.<br><br> Als Wissenschaftler genießt Grosser einen international ausgezeichneten Ruf, so unterrichtete er als Gastprofessor an den US-Elite-Universitäten Stanford und John Hopkins, in Peking (1987), Tokio (1992) und Singapur (1994). Grosser ist vielfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Grand Prix de l’Académie des Sciences morales et politiques, dem Großen Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband, dem Theodor-Wolff-Preis für das Lebenswerk sowie dem Henri-Nannen-Preis für das publizistische Lebenswerk.

Cite

Citation style:
Grosser, A., n.d. Mercator-Professur 2017. Mercator-Professur.
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export