Der mehrdeutige Text und seine sinnvollen Lesungen. Zur Koranübersetzung am Beispiel von Sure 37,102

Zirker, Hans LSF

Dass der Koran von seinen frühen mündlichen Verkündigungen bis zum abgeschlossenen kanonischen Buch einen vielfältigen Gestaltungsprozess durchlaufen hat, ist allgemein bekannt. Woran sich dies im Einzelnen zeigt und welche hermeneutischen Konsequenzen sich daraus ergeben, wird jedoch nicht gleichermaßen einhellig beantwortet. Vor allem der letzten Frage geht der vorliegende Aufsatz nach. Dabei richtet er den Blick auf ein Segment eines einzelnen Verses aus der Perikope um das von Abraham geforderte Sohnesopfer.

From its early oral proclamations until the fixed canonical book, the Qur’an passed a varied process of formation. This fact is commonly known and undisputed. But where it appears in detail and what the hermeneutic consequences are is not unanimously answered. The given study deals above all with the latter question, taking its starting point at a segment of a single verse in the pericope of Abraham’s intended sacrifice of his son.

Preview

Cite

Citation style:
Zirker, H., 2016. Der mehrdeutige Text und seine sinnvollen Lesungen. Zur Koranübersetzung am Beispiel von Sure 37,102.
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export