Konzept für eine automatische evidenzbasierte Online-Pilotenbeobachtung in bemannt-unbemannten Hubschraubermissionen

Honecker, Fabian; Schulte, Axel GND

Der vorliegende Beitrag liefert ein Konzept für eine evidenzbasierte, automatisierte Online-Pilotenzustandserfassung als Grundlage für ein Workload-adaptives Assistenzsystem für bemannt-unbemannte Hubschraubermissionen. Die Basis für die Pilotenzustandserfassung bildet ein normatives Pilotenmodell, das die Aufgaben und die dafür notwendigen mentalen Ressourcen der Hubschrauber-besatzung abbildet. Mittels verschiedener Methoden zur Operateurbeobachtung, wie semantischer Blickbewegungsmessung, Interaktionsbeobachtung und Kommunikationserfassung, werden Evidenzen generiert, die auf die Durchführung bestimmter Pilotenaufgaben hinweisen. Ein Inferenzalgorithmus auf Grundlage einer vereinfachten Form der Evidenztheorie von Dempster- und Shafer kombiniert diese Evidenzen und erlaubt das Schließen auf die aktuellen Tätigkeiten der Besatzung im Cockpit. Das hier vorgestellte Konzept wird als Funktionsprototyp realisiert und in einem Hubschraubersimulator integriert.

Logo

Cite

Citation style:
Honecker, F., Schulte, A., 2015. Konzept für eine automatische evidenzbasierte Online-Pilotenbeobachtung in bemannt-unbemannten Hubschraubermissionen. Kognitive Systeme 2015. https://doi.org/10.17185/duepublico/40720
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export