Didaktische Implikationen des projektbasierten Lernens beim Einsatz von Social Learning Environments in Hochschulen

Kaliva, Elisabeth

Projekte sind anspruchsvolle Lern- und Lehrformen an Hochschulen. Sie sind praxisnah, handlungsorientiert und erlauben Studierenden, Verantwortung und Kontrolle über den eigenen Lernprozess zu übernehmen. Werden in Projekten digitale Lehr-, Lernmedien wie Social Learning Environments (SLEs) eingesetzt, stellt sich die Frage nach den didaktischen Implikationen: Wie können SLEs in den jeweiligen Projektphasen sinnvoll eingesetzt werden? Wie kann mittels eines SLEs die aktive, gleichberechtigte Beteiligung aller Projektteilnehmer gewährleistet und die soziale Interaktion aufrechterhalten werden? Wie kann die Entstehung einer „Community of Inquiry“ mittels eines SLEs unterstützt und begleitet werden? Zugunsten einer effektiven Betrachtung der didaktischen Implikationen sowie zur Eingrenzung der Forschungsfrage, wurde das Community of Inquiry Framework herangezogen. Darin werden für die Entwicklung und Erhaltung einer Community of Inquiry innerhalb einer mediengestützten Lehrveranstaltung drei Faktoren als wesentlich erachtet: die Teaching, Social und die Cognitive Presence. Die Forschung wurde sowohl qualitativ, in Form von Interviews mit Lehrenden und Studierenden, als auch quantitativ, durch den formativen Einsatz eines auf das projektbasierte Lehren und Lernen angepassten COI-Fragebogens durchgeführt. Die Auswertung zeigte, dass die im Projekt entwickelte Community of Inquiry die aktive Partizipation der Studierenden auf dem SLE beeinflusst. Dabei spielen offenbar die im Projekt entwickelten Teaching und Social Presence eine wesentliche Rolle. Auf Basis der Forschungsergebnisse wurden didaktische Implikationen erarbeitet und als Handlungsanweisungen für den Einsatz von Social Learning Environments in Projekten formuliert.

In project-based learning scenarios within universities, students organize themselves independently, work out solutions for real world problems and realize them as products or concepts. They define and control their learning process actively. When digital learning platforms are used, like Social Learning Environments (SLE), the question of the didactic implication raises: How can a SLEs be used in every phase of a project appropriately? How can the equal use and the active social interaction by all project participants be encouraged and maintained? And finally how can the development of a Community of Inquiry within an SLE be supported? The research of this study was based on the Community of Inquiry Framework COI. According to this, the development of three presence influence and support an educational Community of Inquiry: the Teaching Presence, the Social Presence and the Cognitive Presence .The research was both qualitative, in the form of interviews with teachers and students, as well as quantitative by the formative use of the COI-questionnaire. The evaluation showed that the Community of Inquiry developed in the project affects the active participation of the students in the SLE. In the project developed, Teaching and Social Presence play a significant role. Based on the research results didactic implications for the use of SLEs in projects were formulated.

Preview

Share and cite

Citation style:

Kaliva, Elisabeth: Didaktische Implikationen des projektbasierten Lernens beim Einsatz von Social Learning Environments in Hochschulen. 2016.

Could not load citation form. Default citation form is displayed.

Rights

Use and reproduction:

Export