DuEPublico 2

Dies ist unser neues Repositorium, derzeit für E-Dissertationen und ausgewählte weitere Publikationen. Weitere Informationen...

AFP-L3 als komplementärer Serum-Marker in der Diagnose und Prognose des primären hepatozellulären Karzinoms (HCC)

Gorray, Michael

Das Hepatozelluläre Karzinom (HCC) ist eine biologisch sehr heterogene maligne Erkrankung. Aufgrund der hohen Mortalität und weiter steigenden Inzidenz stellt diese Entität ein ernst zu nehmendes Problem dar. Kurative Ansätze sind nur in frühen Stadien möglich, jedoch wird Leberkrebs nach wie vor zu spät erkannt. Ein umfangreiches Screening ist in europäischen Ländern noch nicht etabliert. Da auch in späteren Stadien die Wahl der therapeutischen Mittel wesentlich vom Stadium der Erkrankung abhängig ist, kommt der Diagnostik insgesamt ein besonderer Stellenwert zu. In dieser Arbeit konnte in einem europäischen Patientenkollektiv bestätigt werden, dass die Sensitivität von Alfa-Fetoprotein (AFP) und Des-Gamma-Carboxyprothrombin (DCP) zur Diagnose des HCCs jeweils nicht ausreicht. Es konnte ebenfalls bestätigt werden, dass die Kombination der beiden Marker der Einzelbestimmung überlegen ist. Es wurde gezeigt, dass die Kombination aus AFP und AFP-L3 im Vergleich zu AFP und DCP vergleichbar effektiv ist. Darüber hinaus wurde belegt, dass die Kombination aller drei Tumormarker die Effektivität der Methode noch einmal deutlich steigern kann. AFP-L3 erwies sich diesbezüglich als sinnvolle Ergänzung durch teils bedeutende Sensitivitäts-Gewinne und konstant hohe Spezifität und Genauigkeit in allen untersuchten Konstellationen, einschließlich der als herausfordernd geltenden Subgruppen (Frühstadien, Zirrhotiker, eingeschränkte Leberfunktion). Es wurde deutlich, dass mit Schwellenwerten von 20 ng/ml und 10 ng/ml für AFP innerhalb der Kombination im klinischen Alltag wünschenswerte Ergebnisse erzielt werden können. Schlussendlich unterstreichen die Ergebnisse dieser Arbeit, übereinstimmend mit den neusten S3-Leitlinien, den hohen Wert der hier untersuchten Tumormarker als komplementäre, nicht invasive Untersuchungsmethode in der Diagnostik des HCCs für europäische Patienten.

Primary hepatocellular carcinoma (HCC) is a biologically very heterogeneous malignant disease. Due to the high mortality and further growing incidence, this entity poses a serious risk. Curative approaches are possible only in early stages; however, liver cancer is still being identified too late. A comprehensive screening is not yet established in European countries. Since in later stages, the choosing of the therapeutic approach is also depending on the stage of the disease, diagnostics take on an essential role overall. In this paper it could be confirmed, that the sensitivity of Alfa-Fetoprotein (AFP) or Des-Gamma- Carboxyprothrombin (DCP) is not sufficient for the diagnosis of HCC. It could as well be confirmed the combination of both markers is superior to single testing. It was shown that the combination of AFP and AFP-L3 is similar effective in comparison to AFP and DCP. Further to that it could be proven, that the combination of all three tumor markers is able to increase the efficacy of this method again considerably. With regard to that, AFP-L3 proved to be a meaningful addition through partly substantial increases in sensitivity at constantly high specifity and accuracy in all examined constellations, including such subgroups considered challenging (early stages, cirrhotics, impaired liver function). It became clear that within this combination, at cut-offs of 20 ng/ml or 10 ng/ml for AFP, preferable results can be achieved in daily clinical practice. Finally, the results of this work underline, accordantly with the latest S3-Guidelines, the high value of the evaluated tumor markers as complementary, non-invasive method of investigation for the diagnosis of HCC in European patients.

Share and cite

Citation style:

Gorray, Michael: AFP-L3 als komplementärer Serum-Marker in der Diagnose und Prognose des primären hepatozellulären Karzinoms (HCC). 2015.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export