Ist eine technische Realisierung des Situationsbewusstseins möglich?

Muthig, Olga; Söffker, Dirk GND

Der Begriff Situationsbewusstsein hat aktuell in vielen Forschungsbereichen stark an Bedeutung gewonnen. Die Interaktion des Menschen mit der Umwelt in komplexen dynamischen Situationen und besonders in Hochrisikobereichen erfordert das Vorhandensein eines optimalen und fehlerfreien Situationsbewusstseins. Eine fehlerhafte Entscheidung und daraus resultierende Konsequenzen können zu hohen Kosten oder erheblichem Schaden führen; in gravierenden Fällen Menschenleben gef¨ahrden. Eine verlässliche Verhaltensweise/Interaktion in kognitiven Systemen mit damit verbundener Handlungsautonomie erfordert Fähigkeiten wie Planen, Vorhersehen, Handeln und somit das Vorhandensein eines optimalen Situationsbewusstseins. In diesem Beitrag werden die zu einer technischen Realisierung des Situationsbewusstseins notwendigen Anforderungen und Methoden vorgestellt. Im Falle einer korrekten technischen Umsetzung des Situationsbewusstseins sollte ein System in der Lage sein, Planungen und Handlungen hinsichtlich vorhandener Ziele zu realisieren sowie die Konsequenzen der Handlung bzw. Handlungsalternativen abzuschätzen. An Beispielen wird aufgezeigt in welcher Form dies bereits heute möglich ist.

Logo

Cite

Citation style:
Muthig, O., Söffker, D., 2015. Ist eine technische Realisierung des Situationsbewusstseins möglich? Kognitive Systeme 2015. https://doi.org/10.17185/duepublico/37698
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export