Funktion und Regulation von TRIM58 in der myeloischen Immunabwehr

Bartsch, Frederike GND

Mitglieder der TRIM-Proteinfamilie sind vor kurzem als differentielle Regulatoren der Immunabwehr identifiziert worden. Die RING-finger E3-Ubiquitinligase TRIM58 gehört mit ihrer charakteristischen Domänenstruktur zu der TRIM-Proteinfamilie. In dieser Arbeit wurde erstmals die Funktion und Regulation von TRIM58 in der myeloischen Immunantwort in vitro und in vivo charakterisiert. Die Expression von humanem TRIM58 zeigte sich divergent im gesamten Organismus und dominierte in Zellen des hämatopoetischen Systems. Subzellulär kolokalisierte TRIM58 primär mit Strukturen des Zytoskeletts. Immunmodulierende Stimuli, wie verschiedene bakterielle Liganden, proinflammatorische Zytokine oder antivirale Interferone, modulierten die TRIM58-Gen- und Proteinexpression. Mittels (Ko-)Immun-präzipitation, Ko-Transfektion und Reportergenanalysen wurde mechanistisch gezeigt, dass TRIM58 mit verschiedenen Signalmolekülen spezifisch interagiert und diese direkt reguliert. Mit Hilfe von TRIM58-Deletionsmutanten wurde bewiesen, dass die RING-finger-Domäne für die Funktion von TRIM58 essentiell ist. Im Mausmodell wurde schließlich gezeigt, dass die Deletion von Trim58 zur Colitisexazerbation bei ausgeprägter Infiltration von CD11b+-Zellen, erhöhter Produktion von IL-1β und verzögerter Wundheilung der intestinalen Mukosa führte. Es konnte in isolierten CD11b+-Zellen des murinen Knochenmarks ex vivo nachgewiesen werden, dass Trim58 Immunstressantworten spezifisch reguliert. Die Daten dieser Studie legen somit nahe, dass TRIM58 durch seine immunmodulatorische Funktion ein mögliches therapeutisches Ziel darstellen könnte.

Cite

Citation style:
Bartsch, F., 2019. Funktion und Regulation von TRIM58 in der myeloischen Immunabwehr. https://doi.org/10.17185/duepublico/37594
Could not load citation form.

Rights

Export