Geschlechtsspezifische Unterschiede bei der Motivausprägung in gesundheitsorientierten Sport- und Fitness-Anlagen

Der Beitrag untersucht das Gesamtbild der sportlichen Motivausprägung der Fitness-Klientel unter dem Gesichtspunkt der Geschlechtsproblematik und erarbeitet ein Motivprofil des Fitness-Publikums, das die Hintergründe für die Ausübung dieser Sportart erhellt. Die Untersuchung basiert auf einer Befragung in Form eines standardisierten Fragebogens während eines Beratungsgesprächs im Fitness-Club. Die Befragung wurde in gesundheitsorientierten Fitness- Clubs in vier Städten Nordrhein-Westfalens durchgeführt. Die Ergebnisse der Motivrangfolge bei den befragten Frauen und Männern unterstreichen, dass dieses Fitness-Publikum weitgehend ein hohes Gesundheitsbewusstsein besitzt. Die gewonnenen Erkenntnisse leisten einen Beitrag dazu, den Menschen ein individuelles, bedarfs- und gesundheitsorientiertes Fitness-Angebot anzubieten.

The text summarises the results of a survey about the sporting motives of the fitness-clientele, focusing on the specific sex-characteristics. The authors work out a total profile of motives and illuminate the facts which lead fitness-athletes to get involved in this kind of sport. The research used a questionnaire administered to 3248 women and men in centers of physical exercise and recreation that were directed to health. The questionnaire covered seven aspects of motivation: fitness/health, appearance/body, psychic experience, knowledge, social aspects, performance and emotional aspects. The results of the male and female motive list underline that to a large degree this group is health-conscious. In this respect the results of this survey can help to provide the fitness-athletes with a more individual and health-directed fitness-exercise.

Preview

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export