DuEPublico 2

Dies ist unser neues Repositorium, derzeit für E-Dissertationen und ausgewählte weitere Publikationen. Weitere Informationen...

Der Einfluss von blutigem und trockenem Schröpfen auf chronische Nackenschmerzen, mechanische Perzeptions- und Schmerzschwellen sowie die Körperwahrnehmung

Lauche, Romy LSF

In dieser Arbeit wurde die Wirkung eines naturheilkundlichen Verfahrens, der Schröpftherapie, in der Behandlung chronisch nichtspezifischer Nackenschmerzen untersucht. Dazu wurde in zwei randomisiert kontrollierten Studien bei jeweils 50 Patienten das trockene oder das blutige Schröpfen angewendet und die Veränderung bezüglich Schmerz, Beeinträchtigung, Lebensqualität und sensorischer Reizverarbeitung untersucht. Zudem wurde die Körperwahrnehmung mittels Zeichnungen und qualitativer Interviews erfasst. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass beide Schröpftechniken eine wirksame Behandlung bei chronischen nichtspezifischen Nackenschmerzen sind, sie zudem die Schmerzverarbeitung beeinflussen und die Körperwahrnehmung positiv verändern können.

In this thesis the efficacy of a naturopathic treatment technique, cupping therapy, was tested in chronic non-specific neck pain patients. In two randomized controlled trials with 50 patients each they received either wet or dry cupping treatment and influences on pain, disability, quality of life and sensory processing were evaluated. Further the body image was evaluated using body drawings and interviews. The results indicate that both cupping techniques might be effective in chronic non-specific neck pain and might positively influence sensory processing as well as body image.

Share and cite

Citation style:

Lauche, Romy: Der Einfluss von blutigem und trockenem Schröpfen auf chronische Nackenschmerzen, mechanische Perzeptions- und Schmerzschwellen sowie die Körperwahrnehmung. 2012.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export