Schmäht nicht die Götter der Andern! - Zwei bemerkenswerte Forderungen in Bibel und Koran

Die Studie befasst sich mit zwei Weisungen aus Bibel und Koran: Ex 22,27(28) LXX und Sure 6,108. Einander auffallend ähnlich, sind sie zugleich gegensätzlich zu vielem anderen, das in beiden Schriften über fremde Religionen gesagt ist. So haben diese beiden Sätze von Anfang an wechselnde Deutungen erfahren, weisen dabei über sich hinaus auf einige grundsätzliche Momente religiösen Glaubens und geben in ihrem Geschick noch heute zu denken.

This article deals with two directives of both the Bible and the Qur'an: Ex 22.27(28) LXX and Sura 6:108. These verses are alike and contrary as well to many judgments passed in the two books on other religions apart from that. So, from the outset, these two sentences were given different interpretations. In this way, indicating some fundamental characteristics of religious thinking, they are instructive so far.

Preview

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved