Wie man Nadeln im Heuhaufen findet : Überlegungen zu Bevölkerungsstichproben seltener und sehr seltener Subgruppen: Autistische Kinder, Luxemburger und ReicheDie kleine Form 06. Mai 2009

Schnell, Rainer LSF

vom 06. Mai 2009

Blick über den Zaun. Was forschen die anderen?
Studium und Lehre bewegen sich in einem hoch spezialisierten Raum. Doch es lohnt sogar für das eigene Fach, zu sehen wie es die anderen machen.
DIE KLEINE FORM bietet einen pointierten und auch kurzweiligen Einblick in die Fragen und Methoden der Disziplinen, die in Duisburg und in Essen gelehrt werden.
Im Bibliothekssaal am Campus Essen berichtet vierzehntäglich mittwochs in der Mittagszeit von 13.15 Uhr bis 14.00 Uhr jeweils ein/e Fachvertreter/in aus ihrem/seinem aktuellen Forschungsgebiet.
Es findet sich dabei auch Gelegenheit für Gespräche und Diskussionen in ungezwungener Form bei einem Kaffee. Zeitgleich werden die Vorträge über das Internet gestreamt und stehen danach On Demand zur Verfügung.

Share and cite

Citation style:

Schnell, Rainer: Wie man Nadeln im Heuhaufen findet. Überlegungen zu Bevölkerungsstichproben seltener und sehr seltener Subgruppen: Autistische Kinder, Luxemburger und ReicheDie kleine Form 06. Mai 2009. 2015.

Could not load citation form. Default citation form is displayed.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export