Typologische Untersuchungen zu den Usurpationen der Spätantike

Seibel, Sandra LSF

Usurpationen kennzeichnen die gesamte römische Kaiserzeit und sind auch in der Spätantike für das Herrschaftssystem charakteristisch. Die Frage, was Usurpation in der Spätantike ausmachte oder wer überhaupt zu den Usurpatoren gezählt werden kann, ist bisher nicht befriedigend beantwortet worden. Ziel einer Untersuchung über spätantike Usurpationen muss es daher sein, eine neue, erweiterte und modifizierte Definition von Usurpation und Usurpator zu geben. In dieser Arbeit werden die spätantiken Usurpationen anhand der aussagekräftigsten Erhebungen untersucht. Davon ausgehend wurden fünf Typologien von Usurpationen erstellt: Neuordnung des Herrscherkollegiums, die ‚klassischen‘ Usurpatoren, Usurpatoren als Instrumente der herrschenden Dynastie, neue Formen der Herrschaft/der Machtergreifung, Herrscher von „Sonderreichen“, Anführer separatistischer Bewegungen.

Usurpations are typical appearances of the Roman Empire – they are also characteristic of the system of rule in the Later Roman Empire. What constituted usurpation in the Later Roman Empire or, in other words, who of the late Roman rulers can be defined as usurpers, is a question that has not yet been answered adequately. The objective of a survey of late Roman usurpations must therefore be to create a new and modified definition of both ‘usurpation’ and ‘usurper’. The most significant of the late Roman usurpations will be analysed within this work. Starting from this basis, a typology of five categories of usurpation is created: reorganisation of the imperial collegia, ‘classic’ usurpers, usurpers harnessed by a ruling dynasty, new forms of power and usurpation, and, finally, rulers of separate empires and leaders of separatist movements.

Share and cite

Citation style:

Seibel, Sandra: Typologische Untersuchungen zu den Usurpationen der Spätantike. 2006.

Could not load citation form. Default citation form is displayed.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export