Interdependente Interpretation biblisch-koranischer Motive

Das rechte Verständnis des Koran erfordert nach islamischer Überzeugung eine kontextuelle Lektüre: jede Perikope ist mit anderen zusammenzusehen und vor allem mit relevanten Hadithen. Dies sollte nach islamischer Sicht prinzipiell genügen. Doch in Wirklichkeit nehmen wir Texte immer in den größeren Umgebungen wahr, die ihnen unser Bewusstsein bereitet. Aufmerksamkeit verdienen in dieser Hinsicht vor allem die wechselseitigen Beziehungen von Koran und Bibel, besonders für christliche Leser. Die Aufmerksamkeit auf die Verwandtschaft der ähnlichen Motive bereichert das Verständnis beider Heiligen Schriften.

According to Islam a right understanding of the Qur’ān needs contextual reading: one pericope of it have to be seen with other ones and, above all, with the relevant hadīths. In principle, this ought to be sufficient. But in reality every reading of texts is influenced by further reaching environments, created in our minds. Thus the mutual relations both the Qur’ān and the Bible deserve particular attention, especially for Christian readers. The awareness of the similar motifs can enrich the understanding of the Qur’ān and the Bible as well. In an exemplary fashion, the present inquiry attends to the terms of "mystery" and "to do good".

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved