Neue Perspektiven aus bekannten Prinzipien - Organkonservierung und Organtransplantation am Beispiel der Leber

Die Verpflanzung eines soliden Organs von einem Organismus in einen anderen war lange Zeit nur möglich, wenn Spender und Empfänger in nahe zueinander gelegenen Operationssälen innerhalb von maximal einer Stunde operiert werden konnten - eine längere Zeitspanne konnte ein isoliertes Organ nicht überleben. Erst durch die Entwicklung spezifischer Konservierungstechniken ist es gelungen, diese Zeit deutlich auf über 20 Stunden zu verlängern, ohne dass das zu transplantierende Organ geschädigt wird.

Preview

Logo

Cite

Citation style:
Erhard, J., 1998. Neue Perspektiven aus bekannten Prinzipien - Organkonservierung und Organtransplantation am Beispiel der Leber. Medizin – 25 Jahre Transplantationsmedizin in Essen.
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export