Das Problem der interkulturellen Kommunikation am Beispiel der Rezeption Deweys in China

Kim, Bong-Ki GND

Im folgenden soll zunächst die Gesellschaftstheorie Deweys in ihren Grundzügen vorgestellt werden. Danach wird die aktuelle Debatte um Kulturvergleiche und Kulturtransfers zwischen Okzident und Orient aufgegriffen. Die anschließende Erörterung befaßt sich mit den Leistungen und Grenzen der China-Interpretation Deweys für die interkulturelle Kommunikation. Insbesondere widmet sich diese Untersuchung den Fragen, wie Deweys Gedanken in China aufgenommen wurden, welche Probleme dabei auftraten und welche Bedeutung dieser Aufnahme im chinesischen Kontext zukommt. Zum Schluß soll der Problematik nachgegangen werden, ob das Beispiel Deweys für die gegenwärtige und zukünftige interkulturelle Kommunikation Anregungen bieten kann.

Preview

Logo

Duisburg Working Papers on East Asian Studies

Cite

Citation style:
Kim, B.-K., 1999. Das Problem der interkulturellen Kommunikation am Beispiel der Rezeption Deweys in China. Duisburger Arbeitspapiere Ostasienwissenschaften.
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export