Väterliches Potenzial – zwischen Pandemie, Homeoffice und Familie

  • Die Corona-Pandemie und die mit ihr einhergehenden Einschränkungen bei der Kinderbetreuung und Homeoffice-Möglichkeiten wirken sich auf den Beitrag von Vätern zur Haus- und Sorgearbeit sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf aus.
  • Homeoffice wird ausgehend von positiven Erfahrungen mit der Heimarbeit als langfristiges Veränderungspotenzial gesehen, insbesondere in einem hybriden Arbeitsmodell.
  • Durch die Arbeit im Homeoffice rückt für Väter die private Sphäre in den Fokus, wodurch eine erhöhte Sensibilität für Vereinbarkeitsproblematiken und eine Entlastung der Partnerin erreicht werden kann.
  • Homeoffice, neue Zeitbudgets und bewusste Unterbrechungen der Tätigkeit schaffen Potenziale, Vaterschaft stärker entsprechend der subjektiven Vaterschaftsdefinition zu leben.

Logo

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved