Klimawandel im urbanen Bereich, Teil 2, Maßnahmen

In Teil 2 werden anhand verschiedener Beispiele Maßnahmen gegen den globalen Klimawandel auf lokaler, insbesondere städtischer Ebene, vorgestellt. Im Wesentlichen handelt es sich dabei um Möglichkeiten, trockener Hitze und hohen Strahlungsintensitäten durch Beschattung, aber auch durch Aufhellung von Oberflächen zu begegnen. Dabei wird zwischen objekt- und flächenbezogenen Maßnahmen unterschieden. Eine besondere Rolle nimmt hierbei die Begrünung von Straßenschluchten und Gebäuden ein. Auch wird exemplarisch untersucht, ob eine Nutzung der urbanen Untergrundwärmeinsel als Energieträger sinnvoll ist.

Part 2 presents measures at the city scale, which are distinguished into object- and area-related means. The former ones include emission reduction, energy gaining and saving, as well as the climate-improving impact of rooftop and façade greening. Area-related means refer to the reduction of radiation temperature through shading and transpiration as well as impact of urban green areas of different size on the urban climate. Furthermore the opportunities to use subsurface urban heat island as an energy-reservoir for cooling or heating are discussed.

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:
This work may be used under a
CC BY 2.0 LogoCreative Commons Attribution 2.0 License (CC BY 2.0)
.