Soziale Ungleichheiten und Chancen des Sports

Götting, Patrick

Die vorliegende Dissertation "Soziale Ungleichheiten und Chancen des Sports" behandelt die Herausforderung, dass speziell Kinder und Jugendliche, die von sozialen Ungleichheiten betroffen sind, am geringsten in Sportvereinen partizipieren. Vor diesem Hintergrund wird aufgezeigt, wie Sportvereine speziell diese Kinder und Jugendlichen erreichen können, damit diese vom Sport profitieren und dabei "soft-skills" ausbilden, die auch im Schul- und Arbeitsleben von großer Bedeutung sind. Dazu wurde das Projekt "Soziale Chancen des Sports" und die Budosportart "Taiwan-Do" analysiert, die verschiedene Strategien verfolgen, um die genannten Ziele zu erreichen. Die Studie zielt darauf herauszufinden, wie die Organisation des Sportvereins vor allem in den Teilen der Gesellschaft bekannter werden kann, in denen die meisten Kinder und Jugendlichen groß werden und so auch als Organisation zukunftsfähig bleiben kann. Dies bewirkt, dass die positiven Effekte des Sports insbesondere die erreicht, die diese am meisten benötigen, integriert diese verstärkt und unterstützt deren Zukunftschancen, u.a. durch die Ausbildung von "soft-skills". Alles in allem helfen die im Projekt und in der Budosportart identifizierten Maßnahmen dabei, dass Sportvereine eine zukunftsfähige organisatorische Struktur entwickeln und sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche besser gesellschaftlich integriert werden.

The doctoral dissertation „Soziale Ungleichheiten und Chancen des Sports“ (Social Inequalities and Chances in Sports) deals with the challenge of how children, who are affected by social inequalities, can be reached by sports clubs and develop soft skills which are relevant in school and work life by doing sports. Therefore the project „Soziale Chancen des Sports“ (Social Chances of Sports) and the martial arts style „Taiwan-Do“ which are both situated in the Rhine-Ruhr area and pursue various strategies in reaching this goal are analyzed. The research aims at finding ways of how the organization of the sport club can reach these parts of society where most of the children live and by doing so find a way to be competitive in the future. Next to this, the positive effects of sports reach those in our society which are in the greatest need of them, integrate them in our society and support their future chances, e.g. by developing „soft skills“. All in all, the identified strategies of the project „Soziale Chancen des Sports“ and of the martial arts style „Taiwan-Do“ help sports clubs to find a suitable organizational structure for the future and to integrate those children into society who are in need of support.

Share and cite

Citation style:

Götting, Patrick: Soziale Ungleichheiten und Chancen des Sports. 2016.

Could not load citation form. Default citation form is displayed.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export