Die Rolle des Transkriptionsfaktors TFAP2C in der Entwicklung der Mausplazenta

Kaiser, Stephanie

Die Plazenta ist das erste embryonale Organ, was im Verlauf einer Schwangerschaft angelegt wird. Störungen bei der Entwicklung führen zu schwerwiegenden Krankheiten, welche das Leben von Mutter und Embryo beeinträchtigen können. Durch die strukturelle Ähnlichkeit der Plazenta bietet sich die Maus als Modellorganismus zur Erforschung dieses Organes an. Ein vollkommener Verlust des Transkriptionsfaktors TFAP2C führt zu einem frühen Absterben der Embryonen in utero. In dieser Arbeit konnte gezeigt werden, dass bereits der heterozygote Verlust von TFAP2C zu schwerwiegenden Problemen der Plazentaentwicklung führen kann. Mit Hilfe verschiedenster Methoden, wie z. B. quanitativer Real Time PCR, Laser-Mikrodissektion oder in vitro Kultivierung von Trophoblast-Stammzellen, konnte ein Versagen der Regulation von Proliferation und Differenzierung in den TFAP2C heterozygoten Plazenten gezeigt werden.

Share and cite

Citation style:

Kaiser, Stephanie: Die Rolle des Transkriptionsfaktors TFAP2C in der Entwicklung der Mausplazenta. 2014.

Could not load citation form. Default citation form is displayed.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export